Plan B, 07.06.2012, Lido, Berlin

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Plan B geben sich die Ehre und um es gleich vorwegzusagen, es handelt sich nicht um den Rapper.

Nein, es geht um Plan B, deutsche Rockband aus Berlin. Dem ein oder anderen mag sie noch aus dem Film ‚Richy Guitar‘ bekannt sein – ja, der mit den Ärzten (aaaauuuus Berlin), aber das ist eine andere Geschichte und wird ein anderes Mal erzählt.

Plan B, 1984 in Berlin gegründet, gehörten schnell zu den bekannteren deutschen Rockbands. Ausgestattet mit dem Sonderstatus, den Musik aus der geteilten Stadt automatisch innehatte, die anders, jung, unangepasst und aufmüpfig war, hob sich die Band wohltuend von der stattfindenden Neuen Deutschen Welle ab. Nach erfolgreichen Veröffentlichungen, einer kleiner Tour in den USA und neuen Songs im Gepäck zog allerdings die damalige Plattenfirma BMG den Stecker. Die Band gab ihre Auflösung bekannt.

Anfang 2012 gibt die Band ihre Reunion mit geänderter Besetzung bekannt. Neu dabei jetzt Sven Schumacher an der Gitarre, ehemals Mitglied bei den No Harms und Gum sowie Beckmann, der vielen noch als Bassist bei den Rainbirds oder Depp Jones bekannt sein dürfte.

Die Band spielt im ausverkauften Lido. Im Publikum drängt sich Plan B Shirt an Plan B Shirt und nein, Batik Shirts waren nie eine gute Idee, aber an diesem Abend zählt nur der Support für eine Band, die seit fast 18 Jahren nicht mehr auf der Bühne gestanden hat und deren T-Shirts man in all diesen Jahren nicht wegwerfen wollte.

Der erste Song des Abends ist ‚Telecom‘ und verwandelt den Club gleich in einen feiernden, pogenden und schwitzenden Hexenkessel. Natürlich klingen manche Songs anders mit neuen Musikern und die vergangenen Jahre sind an Sänger Johnny Haeusler und Drummer Perzi nicht spurlos vorbei gegangen, am Publikum aber auch nicht. Trotzdem ist es mit Musik, die man liebt und mit der man gross geworden ist wie mit dem Fahrrad fahren – man vergisst nicht – und so singen sich die Fans textsicher durch die alten Hits. ‚Discontentment‘ widmet Johnny Haeusler dem ehemaligen Gitarristen Hans Hackenberger.

Bevor die Band die neue Version von ‚Grab It‘ aus dem Album Intensified! spielt, kommt Johnny Haeusler lachend auf Musikpiraterie zu sprechen. „Es war immer schon so, auch früher, wenn ich am Merchandise Stand stehe, kommen Leute und erzählen mir stolz: ‚Ich hab alle eure Platten auf Kassette‘. Also greift das Zeug ab. Kauft dann stattdessen T-Shirts!“
Keine leeren Worte von ihm, denn der Song ist tatsächlich gratis bei Soundcloud zu finden (http://www.dancingpropaganda.de/musik/) und die Fans drängen sich nach dem Konzert um den Merchandise Stand.
Knapp zwei Stunden spielen Plan B und haben alle Hits im Gepäck. ‚Mad World‘, ‚Nothing Comes For Free‘, Life’s A Beat‘ und natürlich ‚Beam Me Up, Scott’ lassen keine Zeit für eine Verschnaufpause. Zwischenzeitlich kommen noch Bläser hinzu, eine wunderbare Cover Version von ‚Guns Of Brixton‘ und Perzi wagt einen abenteuerlichen Sprung ins Publikum. ‚Coming Back For More‘ ist einer der Songs des Abends und auch das Tourmotto von Plan B für dieses Jahr.

Wir freuen uns drauf uns bedanken uns für einen großartigen Abend!

Das aktuelle Video zu ‚Grab It‘:

Band Homepage:

http://planb-berlin.com

Plan B sind:

Johnny Haeusler – Gesang / Gitarre
Beckmann – Bass
Sven Schumacher – Gitarre
Andreas Perzborn (Perzi) – Schlagzeug

© Artikelbild: 2012 Tanja Haeusler
© Konzertfotos: Tania Twele / Metalize.Me

[nggallery id=45]

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!