LOSTPROPHETS Exklusive & kostenlose Akustiksession am 10.05. in Hamburg

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!
Am Sonntag den 06.05.2012 startet die Lostprophets Tour zum neuen Album „Weapons“ und wird u.a. am 10. Mai in Hamburg Halt machen um dort das „Docks“ zum Kochen zu bringen. Zur Mittagspause servieren die waliser Alternative-Rocker bei den „St. Pauli Sessions“ aber vorab noch ein Akustik-Konzert im kleinen Kreis.
Das feine Hamburger Live-Format „St. Pauli Sessions“ lädt dieses mal zum musikalischen Mittagstisch ein. Im gläsernen „101/Studio“ im Musikhaus „Karostar“ gibt es regelmäßig exklusive Live-Musik-Sessions mit faszinierenden Künstlern aus Hamburg und der Welt. Am 10.05.2012 wird dort in Zusammenarbeit mit Pirate Smile und Sony Music ein musikalischer Leckerbissen zur besten Mittagszeit aufgetischt. Die „Lostprophets“ aus Wales servieren schon seit Jahren höllisch heiße Platten. Insofern darf der geneigte Musikfan bei diesem Mittagstisch durchaus deftige Kost erwarten, selbst wenn die Herren rund um Sänger Ian Watkins in der intimen Atmosphäre des kleinen Radio- & TV Studios nur akustisch anrichten. Um Mißverständnissen vorzubeugen: der Keyboarder der „Lostprophets“ heißt zwar Jamie Oliver, wird aber ganz sicher nichts kochen! Eine kleine Gruppe von Fans kann dafür hautnah bei der Live-Session dabei sein. Hier gilt: frühes Kommen sichert die begehrten Plätze im Studio. Aber keine Angst. Für alle anderen bleibt ausreichend Platz mit Aussicht und guter Beschallung draußen vor der großen Glaswand des Studio101. Die „St. Pauli Sessions“ werden außerdem von der Hamburger Musik-Filmproduktion „Record Film“ aufgezeichnet, und in verschiedenen Musikmedien ausgestrahlt.
LOSTPROPHETS
Exklusive und kostenlose Akustiksession in Hamburg
Wann: 10.Mai 2012
Einlass um 13:00 Uhr
Beginn 13:30h.Musikfans sind herzlich eingeladen, dabei zu sein – kostenlos und zum Anfassen:

101/Studio im Musikhaus Karostar
Neuer Kamp 32
D-20357 Hamburg

Lostprophets ist eine Band, deren Mitglieder sich schon seit ihrer Schulzeit in Pontypridd, im Süden von Wales, kennen. Jungs, die schon Freunde waren bevor sie Bandkollegen wurden. Mit ihren bisherigen vier Alben ‘fakesoundofprogress’ (2000), ‘Start Something’ (2004), dem Nummer Eins Hit ‘Liberation Transmission’ (2006) und ‘The Betrayed’ (2010) ist das Sextett von den kleinsten Clubs in UK bis zum Wembley Stadion und anderen beeindruckenden Arenen aufgestiegen. Fast unbemerkt hat die Band dabei nicht nur ihr Songwriting entwickelt, sondern auch an ihrem Erfolg gebastelt. Es stehen zu Buche: Etwa ein Dutzend Top 40 Singles und über 2 Millionen verkaufte Platten weltweit. Kompromisslos und ohne mit musikalischen Modeerscheinungen zu flirten sind Lostprophets zu einer der größten Rockbands Britanniens geworden. Ihr Credo: An dem festhalten woran sie glauben, unaufhörlich danach streben besser zu werden und sich immer neuen kreativen Herausforderungen stellen. Bevor Lostprophets anfangen konnten für ihr fünftes Album ‘Weapons’, welches im April 2012 veröffentlicht wurde, die ersten Songs zu schreiben und aufzunehmen, mussten 2010 erst einige dicke Dinger aus dem Weg geräumt werden. Wie schon fast zur Tradition geworden, rockten Lostprophets das Riesenpublikum der Main Stage in Reading und Leeds mit ihren ansteckenden Mitsing-Hymnen und auch auf dem Belfast Belsonic Festival hinterließen sie ein vollends überzeugtes Publikum. Einen Monat später, im September 2010, wurden sie zu dem bis dato unglaublichsten Abend in der Geschichte der Band eingeladen. Die prestigeträchtigste Veranstaltung im Golfsport, der Ryder Cup, fand in dem Jahr in der walisischen Heimat der Band statt. Und Lostprophets sollten bei der Eröffnungsfeier spielen. Zusammen mit Catherine Zeta Jones, Shirley Bassey und Katherine Jenkins. Im Publikum sah man auch einige bekannte Gesichter wie zum Beispiel Tiger Woods und Michael Jordan. Oder auch Charles, der Prince of Wales, der ein paar Fragen an die Band hatte, vor allem wegen ihrer Tattoos. Unmittelbar nach den Ryder Cup Feierlichkeiten schlug die Band in Norfolk die Zelte auf, um an den ersten Songideen zu arbeiten. Danach bewegten sie sich weiter auf bekannteres Terrain: Los Angeles. Dort entwickelten sie ihre Ideen weiter und schufen sogar noch ein paar monströse dazu. In die NRG Studios in LA ging’s dann im Februar 2011. Jetzt sind Lostprophets bereit ihre Arbeit mit der Welt zu teilen.
Mehr Information zu LOSTPROPHETS unter: www.lostprophets.comAktuelles Video „Bring ´em Down“ auf Tape.tv:
http://www.tape.tv/musikvideos/lostprophets

LOSTPROPHETS
plus special guests: Young Guns*

06.05.2012 Köln / Live Music Hall*
10.05.2012 Hamburg / Docks*
11.05.2012 Berlin / Huxleys*
13.05.2012 München / Backstage*
02.07.2012 Dresden / Alter Schlachthof
03.07.2012 Ingolstadt / Eventhalle
04.07.2012 Dortmund / FZW

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!