DIE SPEZIALISTEN mit Medizin

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Das gibt es nicht! Es war so Mitte der 90´er. Als mir der Gründer von AFM Andy Allendörfer (R.I.P.) eine CD von einer Band namens Vollrausch gab. Die CD Aufmachung erinnert an die damalige Aspirinschachtel.
Kurz darauf meldete er sich noch einmal um uns mitzuteilen, dass der Konzern der der Werkself aus Leverkusen seinen Namen gab, etwas gegen diese Umsetzung hatte und das Coverartwork geändert wurde.
Und jetzt muss ich doch staunen, Viele Jahre später geht so was. Man tausche grün gegen lila und fertig.
Die Spezialisten haben ihre „Medizin“ in ein Medikamentenähnliches Artwork gepackt. Mit der neuen Scheibe sitzt das Trio zwischen den Deutsch Rock, Punk Rock, Fun Punk und Deutsch Punk Stuhl. Für normalen Deutsch Rock ist Medizin zu ruppig für echten Punk Rock hat es zu wenig Ecken, für Deutsch Punk ist es zu unpolitisch und für Fun Punk ist es nicht lustig oder albern genug.
Trotz oder grade deshalb sind Die Spezialisten auf einem guten Weg. „Dieses Lied ist nur für dich“ , „Das Wort ´Hätte´“ oder auch „Zahlen und Fakten“ napfen sich irgendwo im musikalischen Gedächtnis fest. Der Funke springt sofort wieder über, wenn auch nur wenige Töne des jeweiligen Songs erklingen.

Dabei ist es wohltuend, dass die eher gemäßigte rockige Variante deutschsprachiger (Punk)Rockmusik reichlich wenig mit dem zu tun hat, was man so für gewöhnlich als Chart Pop oder Chart Rock ansehen muss. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mich nervt mittlerweile diese Mischung aus Weltverbesserern, Gutmenschen und auf geschniegelten Schwiegersohntyp gemachten Musiker. Alles schön aalglatt und irgendwie doch alles gleich klingend.

Nein, da sind die Spezialisten schon anders. Irgendwie ist das Aufgepropfte „Saubermannimage“ (Weißes Hemd mit rosaroter Krawatte) schon wieder so schräg, dass es fast schon etwas übertrieben cool wirkt. Ich kann mir nicht helfen, wenn man die Eigenwerbung für die CD bei Youtube sieht, so wirklich ernst nehmen die Jungs sich nicht.

Die Spezialisten schaffen es und das ist wirklich ernst gemeint ihr eigenes Ding durchzuziehen, bei dem die üblichen Vergleiche eben überhaupt nicht zutreffen.
Wie verrät es das Infopapier. Die Spezialisten stammen aus Pop, Schlager und Death Metal Bands, haben mit unterschiedlichsten „Stars“ auf der Bühne gestanden und sind bei ihren bislang über 60 Shows mit jedem Publikum warm geworden.
Das kann ich mir gut vorstellen. Denn wie gesagt sitzen die Jungs zwischen den Stühlen, was natürlich auch den Vorteil hat, dass jeder etwas finden kann was ihm gefällt. Auf der anderen Seite gibt es aber auch kein Produkt das einen komplett in Ektase versetzt.

Fazit:

Die Spezialisten bieten lockere Unterhaltung, die keinen wirklich verschreckt aber mich auch nicht völlig gefangen nimmt.

[xrr rating=6,5/10]

Tracklist:
1. Medizin
2. Schatten der Vergangenheit
3. Dieses Lied ist nur für dich
4. Der Planet
5. Zahlen und Fakten
6. Das Wort „Hätte“
7. Nie genug
8. Immer nach vorne
9. Was ganz Besonderes
10. Unvermögen

Label: G-Records
VÖ: 30.03.2012
Genre: Deutscher (Punk) Rock
Mehr Infos zur Band unter:
https://www.spezialisten-band.de

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!