WINTER´S VERGE mit Beyond Vengeance

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Bei der letzten Veröffentlichung von Winter´s Verge war ich ausgehungert nach dieser Musik, deshalb haben sie vielleicht dem einen oder anderen Punkt zu viel bekommen! Und heute? Heute – also einen Tag nach Gestern, als ich Sangesgott Michael Kiske mit Kai Hansen bei Unisonic gehört habe … haben die „Winterzwerge“ wie wir die Band spaßeshalber manchmal nennen, schlechte Karten!


Naja, so dürfte es sich anfühlen wenn man grad von einem 100.000 Euro Luxusschlitten in seinen Mittelklassewagen von der Stange steigt!
Der Mittelklassewagen bringt einen von A nach B. In den meisten Fällen hat er den „gewöhnlichen“ Luxus, sprich Klimaanlage, CD Player (mit MP3) vielleicht sogar ein Navi!
Gut!

Wenn man für den 100.000 Euro Schlitten nun aber den gleichen Preis wie für den Mittelklassewagen bezahlen würde … na, wo würdet ihr zu schlagen?
Die Zyprer bieten ordentliche musikalische Hausmannskost! Der Gesang geht in Ordnung, aber ist nicht überragend. Musikalisch ist alles im grünen Bereich, wobei mir manchmal der Sound etwas zu sehr mit Keyboard zugekleistert ist.
Die Melodien sind sehr eingängig, die Refrains auch! Der Produktion von Mystic Prophecys Lia kann man nichts vorwerfen.
Ich gehöre nicht zu den Schreibern, die immer etwas Neues haben wollen, die besondere Innovationen erwarten. Power Metal ist Power Metal, Melodic Metal Metalodic Metal und die kann man nicht neu erfinden.
Man kann Energie fließen lassen, man kann Spaß vermitteln und überzeugen und man kann dem Sound seinen eigenen Stempel aufdrücken.
Das machen Winter´s Verge hier nicht wirklich!

So rollt der frisch gewaschene, ausgesaugte Mittelklassewagen nun über die Autobahn, überholt einigen Klapperkisten und Fahranfänger … den Abstand zu den Luxusexemplaren kann er jedoch nicht verringern. Der wird größer und größer!
Selbst im Underground müssen die Zyprer den ein oder anderen an sich vorbei ziehen lassen. Die Truppe tritt auf der Stelle Charisma, Spannung und (ansteckende) Spielfreude bleiben auf der Strecke!

Fazit:
Alle die, die meinen jede Power Metal/ Melodic Metal  Kapelle im Schrank haben zu müssen können zugreifen. Wenn man neben der Luxuskarosse auch noch den Mittelklassewagen haben möchte ist das okay. So bleibt Winters Verge nur ein Mittelklassewagen – Leider!

[xrr rating =6/10]

Trackliste:
1. Cunning Lullabies
2. Paper Is Blank
3. Unto The Darkness
4. Not Without A Fight
5. Bleeding Heart
6. Dying
7. One Last Night
8. Threads Of My Life
9. Angels Of Babylon
10. Semeni
11. A Dream For A Dream

Release: Mai 2012

Label: Massacre Records

Genre: Melodic Metal/ Euro Power Metal

Mehr Infos zur Band:
http://www.wintersverge.com/

WINTER´S VERGE mit Beyond Vengeance
WINTER´S VERGE mit Beyond Vengeance
Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!