WHEELS OF FIRE mit Up For Anything

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Ihr gehört zu denen, die den guten alten Hairmetal Zeiten nachtrauern? Dann seid ihr bei Wheels of Fire genau richtig!

Hier wird aber nicht Mötley Crüe und Guns n Roses gehuldigt. Hier gibt es etwas für die melodischeren Ohren. Musik, wie sie Ende der 80’er Anfang der 90’er die Charts blockierte. Bon Jovi (als sie noch mit Pudelfrisur auf die Bühne stürmten), Winger und Co scheinen bei den beiden Openern ziemlich sicher Parte gestanden zu haben. Ja, große Refrains, leicht bombastisch und supermelodisch gehen die Italiener von Wheels of Fire zu Werke. Für den ein oder anderen scheint das schon ein Grund zu sein die Band abzuschreiben. Da Herr Jovi ja mittlerweile nur noch aus Poprock und Balladen besteht, denke ich, dass man dem Fünfer um Frontmann Davide „Dave Rox“ Barbieri eine Chance geben sollte. Bei „Don ‚t Walk Away“ singt die Stimme von House of Lords, James Christian, als Gast mit.

Die angeführten Beispiele sind natürlich die ganz fetten Namen im Buiz und ich weiß nicht ob ich „Up For Anything“ damit einen Gefallen tue. Letztendlich fehlen die ganz großen 9 oder 10 Punkte Smash Hits, die Hitparaden und Charts stürmen und Arenen zum Kochen bringen, fehlen auf „Up For Anything“.

Das Album unterhält jedoch hervorragend und wenn die Post abgeht wie bei den erwähnten Openern oder „Nothing To Lose“, kommt mit Rockpiano fast an Quireboys ran, macht die Scheibe richtig Laune. Auch „No Mercy“ (Gast Solo von Danger Danger Rob Marcello ist eine Rocknummer, die allen Melodic, Haarmetallern mächtig Spaß machen wird.

In den ruhigeren Passagen der Scheibe u.a. „Tell me“ fehlt es der Truppe noch ein wenig an Ausstrahlung. Das soll jedoch nur ein kleiner Markel sein.

WHEELS OF FIRE mit Up For Anything Cover
WHEELS OF FIRE mit Up For Anything Cover

Fazit:
Wheels of Fire, legen mit ihrem zweiten Album ein klasse Melodic Rock Album vor, bei dem nicht alles Gold ist, was da glänze, dass aber jedem 80’er Hard Rocker / Hair Metaler gefallen wird.

[xrr rating=7.5/10]

Genre: Melodic Hard Rock
Label: Avenue of Allies (H’ART)
Weitere Infos zur Band: Link 1

 

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!