SVARTHYR – VORTEX OF THE SLAIN

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Black Metal in einer relativ klassischen Variante ist heutzutage nicht mehr so oft vertreten, so ändern viele Bands ihren Stil, wagen Experimente oder ändern gar gänzlich ihren Musikrichtung. Wer jedoch nach der klassischen Spielweise sucht wird bei der neuen Mini-CD von Svarthyr fündig. Musikalisch bewegen sich Mannen aus Meck Pomm im Stile von Zarathrustra oder Watain und feuern auf ihrem Tonträger zwei vollwertige Songs samt Intro und Outro mit knapp 18 Minuten Gesamtspielzeit ab. Der durchweg düstere Sound und die raue Authentizität wirken geradezu intensiv. Dabei hämmert „Vortex of the Slain“ im Blastfeuerwerk mit aller Räudigkeit alles nieder, wohingegen „The Christogram Inverse“ getragen beginnt, um erst später wie ein Sturm zu wüten. Der letzte Titel auf der Mini CD wirkt wie ein Outro und rundet die Platte gut ab.

Fazit:

Was hier vorliegt ist sehr solider Black Metal mit satanistischer Thematik, die authentisch an den Mann gebracht wird, ohne dabei zu plakativ zu wirken, wie bei so manch anderer Band. Dennoch fehlt ein Stück weit die eigene Identität, welche ja auf den kommenden Veröffentlichungen noch gefunden werden kann.

Release: bereits erschienen

Genre: Black Metal

Label: Schwärze Production

[xrr rating = 6/10]

01. Intro

02. Vortex of the Slain

03. The Christogram Inverse

04. Funeral Rain

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!