SPIDERS mit Flash Point

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Ich gebe es gerne zu, ich gehöre zu den Menschen, denen ein Genre schnell auf die Nerven geht, sobald es zum Trend verkommt.
So hab ich lange Zeit gerne (Hard) Rock im Stile der 70er gehört. Dieser durfte auch etwas psychodelisch angehaucht sein und ein paar Pink Floyd Einflüsse besitzen. Dazu gehört aber auch, dass man irgendwo einen Hauch Klasse der Briten hat.
Irgendwann in den letzten Monaten hatte ich aber das Gefühl, dass die komplette Szene nur noch auf psychodelisch, okkult und haschgeschwängert machen wollte, um ein Krümel vom Kuchen zu bekommen. Wenn das nicht gelingt, macht man halt mal einen auf frühe AC/DC. Warum auch nicht, es hat ja bei Airbourne auch geklappt.
Langer Rede kurzer Sinn! Ich hatte schon schlimme Befürchtungen, als ich den Namen Spiders in Verbindung mit 70´er gelesen habe.

Umso überraschter war ich, als deutlich wurde, dass die 70er auch noch andere Sparten harter Musik zu bieten hatten. John Hoyles (Ex Witchcraft) und seine Frau Ann-Sofie lenken das Schiff eher in die lockerere Richtung.

Weekend Nights“ rockt locker flockig nach vorne! „Hang Man“ kommt in den ersten Takten ein wenig Motörhead lastig daher, wird dann aber durch die Stimme von Ann-Sophie in eine andere, etwas softere Richtung gedrückt. „Fraction“ bleibt mit seiner eingängigen Melodie schnell hängen und bei „Abover the Sky„, dem einzigen Song auf der Scheibe der die 4 Minuten überschreitet und knapp an der 5 Minuten Grenze scheitert, lässt ein wenig den augenblicklich angesagten Psychodelic Rock durchschimmern. Trotzdem bleiben Spiders sich selbst treu und bleiben in allem sehr kurzweilig.

Fazit:
Flash Point hat viele Facetten und zeigt, dass Hardrock mit 70er Touch auch anders, frischer klingen kann. Ein Album, das ansteckend Spaß macht.

[xrr rating=7.5/10]

SPIDERS mit Flash Point
SPIDERS mit Flash Point

Tracklist:

1. Weekend Nights
2. Hang Man
3. Love Me
4. Loss & Trouble
5. Fraction
6. Above The Sky
7. Rules Of The Game
8. Hard To Keep True
9. Stendec

Release: Oktober 2012
Label: Crusher
Genre: 70er Hard Rock
Mehr Infos zur Band unter:
https://www.facebook.com/wearespiders

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!