GUN BARREL mit Brace For Impact

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

GUN BARREL liefern mit „Brace for Impact“ ihr fünftes Studio Album ab und haben durchaus solide Kost für Fans der Band bzw. des Genres am Start.

Nach einem kurzen Intro geht es direkt mit dem Titelsong der Scheibe zur Sache und der knallt in ordnetlicher Geschwindigkeit direkt los. Mit „Dancing On Torbpedos“ wird die Geschwindigkeit zwar wieder gedrosselt, nicht aber die Power.

Das folgende „Books Of Life“ erinnert mich von der Melodieführung des Refrains stark an RIOT, ganz im Gegensatz zu dem nachfolgenden Song „Start A Riot“, der eher seicht dahin plätschert. „Diamond Bullets“ und „The Wild Hunt“ gehen da schon wieder mehr ab und erinnern mich wie auch schon beim Titeltrack sehr stark an die erste Solo LP von AXEL RUDI PELL, welche ich damals wie heute sehr stark finde. Eine Ballade ist mit „Turbolence & Decadence“ ebenfalls enthalten, bei der ich aber gerne mal die Skip Taste drücke.

Fazit:
Auf dem neuen Album sind richtig geile Power Stücke enthalten, ein paar mittelprächtige Stücke, aber ebenfalls auch mal der eine oder andere Ausfall. So bleibt für mich leider nur eine Bewertung im Mittelfeld übrig. Fans der Band mögen dies evtl. ganz anders sehen…

[xrr rating=5.5/10]

[mytreasure=7]

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!