DIE BONKERS mit Northcoast Excess

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Fangen wir mal ganz gemächlich an und zählen die Fakten auf.
Northcoast Excess“ ist das dritte Album der Rostocker Band Die Bonkers. Sie siedeln sich selbst irgendwo zwischen Bikerrock und Hardrock an und das trifft die Sache einigermaßen.
Bislang waren mir die alten Scheiben der Truppe nicht bekannt und so hatte ich erstmal den Eindruck, dass mal wieder eine Band versucht, in die übergroßen Fußstapfen aus Frankfurt zu treten.

Keine Frage Sound, Instrumentierung etc. alles im grünen Bereich, aber irgendwie fehlt mir etwas. „R`n`R Attack„, „Auffe Fresse“ und „Beer Boys“ wärmen musikalisch und textlich alles auf, was mir in den letzten Wochen hundertfach in den Player gerauscht ist. Eigentlich wollte ich die Band abstempeln und sagen „Jungs, vergesst es!“
Aber mit „Apokalypse„, „Der Blick in den Spiegel„, „Wir wollen tanzen“ und „Wehende Fahnen“ gibt es dann Songs, die aufhorchen lassen und die Die Bonkers aus dem Einheitsbrei herausheben.

4 vielleicht 5 von 14 Songs sind mir allerdings für eine gute Wertung zu wenig!
Schade ist die Wandlung im Sound, denn nach einem Besuch auf der der Homepage der Band und einigen Impressionen auf Youtube, muss ich mal zugeben, dass mir die „alten“ Stücke besser gefallen haben (nun ja, vielleicht hatte ich beim „Losverfahren“ auch einfach nur Glück).

Kurz und Knapp gesagt. Die Jungs hatten Spaß an Klamauk und es ging mehr als einmal um Sauferei, diese wurde jedoch mit viel Witz (manchmal auch etwas platt) dargeboten.
Sicher war es nicht die Musik, mit der man Millionen verdienen konnte, aber irgendwo waren es Die Bonkers. die heute eher eine von vielen sind.

Fazit:
Echte Qualität flackert zu selten auf! Ein Großteil der Songs bewegt sich im Fahrwasser der Onkels. Hier gibt es mittlerweile aber schon zu viele Bands. Schade.

[xrr rating=5.5/10]

DIE BONKERS mit Northcoast Excess Cover
DIE BONKERS mit Northcoast Excess Cover


Tracklist:

01.) Intro
02.) Rnr Attack
03.) Auffe Fresse
04.) Beer Boys
05.) Apokalypse
06.) Shock Rock Chevrolet
07.) Der Blick in den Spiegel
08.) Wir wollen Tanzen
09.) Zusammenhalt hält uns zusammen
10.) Wehende Fahnen
11.) Rostock
12.) Harter Stoff
13.) Blauzone
14.) Dont Mess With The Bc

Release: September 2012
Label: Burnout Records
Genre: Deutscher Hard Rock

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!