DEE EXPUS mit King Of Number 33

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Genre: Prog Rock

DEE EXPUS bringen mit „King Of Number 33“ ihr zweites Album an den Start, auf dem Keyboarder Mark Kelly ( Ex-MARILLION) maßgeblich seinen Einfluss hinterlassen hat.

Die Band spielt klassischen Prog-Rock der aber dennoch sehr zugänglich ist, wie ich als eigentlicher Nicht-Progger gut beurteilen kann. 5 Stücke befinden sich auf dem Album, wobei der Titelsong an Stelle Nummer 4 in insgesamt sieben Teile mit ca. 27 Minuten daher kommt. Das klingt in Verbindung mit Prog sehr sperrig und ausufernd, ist es aber keineswegs. Gerade die Gesangsmelodien und der eingängige Refrain verbinden sehr gut die einzelnen Teile, die mal durch Gitarren Soli, mal durch normale oder auch spacige Keyboard Soli’s interessant gehalten werden. Man muss sich zwar etwas einhören, entdeckt aber auch schon beim ersten Durchlauf, das hier große Melodien geschrieben wurden und alle Solo Attacken wirken irgendwie auch angenehm unselbstverliebt. Teils gibt es sogar richtig harte Riffs zu verzeichnen und auch ein reines Instrumental Stück wie „Marty And The Magic Moose“ wirkt verspielt, aber weder langweilig noch zu vertrackt.
Für mich ein richtig gutes Prog Album, da es zugänglich und doch anspruchsvoll ist. Feine Sache und macht Spaß anzuhören. Empfehlenswert!

[xrr rating=8/10]

Tracklist:
1. Me And My Downfall
2. Maybe September
3. Marty And The Magic Moose
4. King Of Numbers 33
Chapter I – Paupers Parade
Chapter II – Accession
Chapter III – The Physician And The Traitor
Chapter IV – The Hunt
Chapter V – Neverending Elysium
Chapter VI – Rex Mortuus Est
5. Memo
Release: März 2012
Label: earMUSIC

Mehr Infos zur Band:

www.deeexpus.com

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!