AXXIS mit reDISCOver(ed)

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Coverscheiben, sind eine schöne Möglichkeit im Gespräch zu bleiben und trotzdem eine kleine kreative Schaffenspause einzulegen! Das behaupten zumindest einige Altkluge! Sicher muss man die jeweiligen Lieder nicht neu schreiben, aber dennoch muss man versuchen, das alte Stück mit einem eigenen Anstrich zu versehen.

Einige Bands können das;- andere nicht!

Ohh ja, ich hab da so ein paar Schinken im CD Schrank die am besten nie erschienen wären, weil die Bands sich entweder an Stücke begeben haben die sich kaum vom Original unterscheiden und am Ende bleibt ein nachgespielter Song, nach dem anderen.

Oder es werden Stücke gecovered die keiner kennt. Witzlos, weil, man doch grad die Bekannten Stücke im neuen Gewand hören will.

Es gibt Bands, die mit ihren Coverversionen überzeugten und die dann geniale Coverscheiben auf den Markt gebracht haben. Zu meinen absoluten Faves gehört immer noch The Bates2nd Skin“.

Die Erwartungshaltung bei AXXIS war schon hoch. Bei den Fans haben die Coverversionen, die sie auf den Weg geschickt haben immer Anklang gefunden und Live sind einige davon zum Stimmungsmacher geworden.

Also haben Bernhard Weiß und Harry Oehlers sich auf den verstaubten Dachboden zurückgezogen und ihre alte Plattensammlung  (vielleicht auch die ihrer Lebenspartner) durchforstet und 12 Stücke plus einem Bonustrack herausgesucht. Diese galt es nun umzugestalten.

Der Erfolg lässt sich hören, wird aber wahrscheinlich bei unterschiedlichen Fans, ganz verschieden aufgenommen.

Insgesamt muss man sagen, dass Axxis eine gesunde Mischung aus „Songs die 100% funktionieren “Owner Of A Lonely Heart“ (Yes),“ Ma Baker“ (Bonny M), „Message In A Bottle“(The Police), Songs bei denen die Umsetzung gut funktioniert „ Another Day In Paradise“ (Phil Collins), „Life Is Life“(Opus) und Risiko Spielereien „Roboter“(Kraftwerk) oder „My Heart Will Go  On“(Celine Dion). Bei Letzterem fühle ich mich eher in eine Comedy Veranstaltung  versetzt. Irgendwie bekomme ich das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht… das soll überhaupt nicht böse klingen, aber so wie ich den Axxis Frontmann in Interviews kennengelernt habe, meine ich nicht nur ein kleines Augenzwinkern zu erkennen.

Auch wenn die Versionen nicht schlecht sind, hätte die Band auf „White Wedding“ und“ I Was Made For Loving You“ verzichten könne oder vielleicht sollen. Der erste Song scheint mittlerweile totgecovered zu sein (und Mr. Edelpunk Billy Idol hatte noch andere Klassiker an Board) und bei Kiss, hätte es auch ein anderer Song getan … „God Gave Rock ´n´Roll To You“ wäre etwas gewesen oder vielleicht doch besser einen alten Glam Klassiker von The Sweet oder ne Smokie Schnulze aus den 70´ern … Abba ..

Fazit:
Eine coole Scheibe,  die jeder Fan ohne Sorge kaufen kann,  weil es keine wirklichen Ausfälle gibt  – außer vielleicht die beiden Songs die die Fangruppe spalten werden.


[xrr rating=7/10]

Trackliste:

  1. Owner of a lonely heart
  2. . Ma Baker
  3. Stayin alive
  4. Roboter
  5. White Wedding
  6. Another day in paradise
  7. Message in a bottle
  8. Locomotive breath
  9. Life is life
  10. Somebody to love
  11. Don’t bring me down
  12. My heart will go on
    BONUSTRACK:
  13. I was made for loving you

Label: Phonotraxx Publishing / Soulfoog

Release: Mai 2012

Genre: Hard Rock

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!