AQUA NEBULA OSCILLATOR mit Third

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Jetzt hab ich sie grade abgebaut meine Phobie gegen französische Rockbands! Da kommen diese durchgeknallten Pariser daher und das wackelige Gebäude droht wieder in sich zusammenzufallen.
Es war irgendwann in den Anfangstagen meiner Headbangerkarriere. Die Plattensammlung war noch überschaubar und so nutzte ich natürlich die „Wühltische“ diverser Plattenabteilungen, um dem Umfang der Sammlung zu erhöhen. Für 1 DM erstand ich Satan Jokers´ „Trop Fou pour Toi“. Leute, der Angstschweiß steht mir heute noch auf der Stirn, wenn ich nur an diese Grausamkeit denke (wie mein Blick ins WWW mit grad zeigte existiert diese Truppe immer noch und hat 2011 sogar noch mal etwas veröffentlicht).


Seit dem hat sich aber einiges getan und zuletzt musste ich mich geschlagen geben und feststellen, auch unser großer Nachbar im Westen rocken und „krach machen“ kann.
Jetzt kommen diese Pariser mit den wilden Namen Aqua Nebula Oscillator und bringen auf TeePee ihr neues Album „Third“ heraus.
Bei dem Pressefoto lag zunächst die Vermutung nahe, dass es sich um eine weitere Band handelt, die auf Mercyful Fate, King Diamond Pfaden wandelt. Ein Musiker mit Knochenkreuz und Zylinder, ein anderer mit „Ingo-Appelt-in-lang“ Frisur. Sehr strange!
Die Musik der Franzosen ist dann eine Mischung aus Space- und Psychodelic Rock mit etwas Punk und einer guten Portion Improvisationsmusik. Genau wird sind in den 60´er Jahren, vielleicht frühen 70´ern. Wie damals hat man auch hier das Gefühl man bekommt seine Drogen nun über die Ohren verabreicht.
Da ich mir weder aus künstlichen noch aus natürlichen Sinn erweiternden Substanzen etwas mache, fehlt mir vielleicht der Punkt, der mich zur Begeisterung führt.
Ich finde keine wirkliche Linie auf „Third“! Nichts, was mich irgendwie anspricht, packt und dazu verleitet, dass ich „Third“ nun doch noch eine Chance geben sollte.
Freunde von Hawkwind werden es vielleicht etwas anders sehen. Auch wenn ANO nicht wirklich an die Aushängeschilder des Psycho- oder Space-Rock heranreichen. Derjenige, der auf solche Musik steht, sollte auf jeden Fall mal reinhören. Die Scouts von TeePee haben schließlich ein Händchen für Talente.
Fazit: Aqua Nebula Oscillator sind eindeutig nur etwas für Psychodelic-Space Rocker. Alle anderen lassen besser die Finger davon.
[xrr rating =5.5/10]

Frank


Trackliste:

1. Riot
2. Turn On
3. Final Solution
4. Kill Yourself
5. Apocalyptoads
6. Black Sun
7. Lucifer
8. Dead Soul
9. Saturne
10. Incandescence

Release: Juni 2012
Genre:
Psychodelic Rock
Label:
TeePee Records

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!