Sinister im Interview

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Das erste Interview zum Lesen auf Metalize.Me. Wir hatten das Glück die Death Metal Szene-Größen von Sinister für ein Interview zu gewinnen. Was die Band uns verraten hat, könnt ihr jetzt nachlesen.

Welches Land bevorzugst du zum Reisen/Auftreten?
Ich bin sowohl zum Reisen als auch für Auftritte gerne in Südamerika

Gibt es Unterschiede zwischen den internationalen Zuschauern?
Klar! Hier in Europa kann jeder die Band sehen die er möchte, das ist in anderen Teilen der Welt nicht so. Da sind die Fans viel aufgeregter, das ist sehr cool.

Was waren deine Erwartungen an „Legacy of Ashes“?
Wir erwarten nichts, wir hoffen nur dass den Leuten unser Album gefällt und das wir möglichst viele Live-Shows weltweit damit spielen können.

Wie würdest du das Album beschreiben?
Brutal, schnell und agressiv…eine wirklich brutale Old-School Platte.

Auf der Special Edition sind vier Bonussongs zu finden. Warum habt ihr diese Songs ausgewählt?
Massacre Recordds hat uns gefragt ob wir mehr Material hätten das auf die Digipak-Version von „Legacy of Ashes“ passt. Das einzige ordentliche Material dafür waren die Vor-Aufnahmen vom „Afterburner“-Album. Die haben wir selber im Studio unseres ehemaligen Drummers Paul aufgenommen.

Welcher Song des Albums ist dein Favorit? Und welcher dein ewiger Favorit?
Mein Lieblingssong von „Legacy of Ashes“? Ich würde sagen „Into the Blind World“, aber ich mag sie alle. Meinen ewigen Favoriten kann ich wirklich nicht sagen, es gibt so viele Gute.

Was waren deine lustigsten oder peinlichsten Momente in den Live-Auftritten?
Wenn ich dir das erzähle sitze ich hier stundenlang! Aber du kannst dir wohl denken dass es von Beiden genügend gibt. Aber ist das so ungewöhnlich nach 20 Jahren Metal? Ich glaube nicht.

Welche CD würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Du fragst mich nur Sachen die ich nicht beantworten kann! Es gibt so viele großartige Alben, wenn ich wirklich ein paar aussuchen müsste würde ich alle meine „Suffocation“ und „Sinister“-CDs mitnehmen.

Wenn du Musik machen und spielen mit einem Kuchen vergleichst, ist das Touren eher der Kuchenboden oder die Glasur?
Touren ist nicht immer das Paradies. Manchmal ist es verdammt schrecklich, muss ich zugeben. Aber es gehört zur Musik, also ist es letztendlich Beides denke ich.

Liest du die Reviews eurer Alben und Konzerte?
Ja natürlich, obwohl es manchmal wohl besser ist, es nicht zu tun. Wenn ich lesen muss dass ein Mensch der keine Ahnung von Death Metal hat schlecht über uns redet..ich hasse das!!!

Wenn du ein Cocktail oder alkoholisches Getränk wärst, welches?
Sorry, ich hab keine Ahnung.

Was geht in der Death Metal Szene vor sich?
Einiges, denke ich. Es passiert immer sehr viel, viele neue Alben die herauskommen und große Tourneen die stattfinden.

Gibt es Bands mit denen du niemals touren würdest?
Ja, aber ich kann hier keine Namen nennen. Es gibt allerdings einige Leute und Bands die wir nicht besonders mögen.

Aad & Sinister

Album: Legacy Of Ashes Release: 17.12.2010
Label: Massacre Records
Stil: Death Metal / Grind

Mehr Infos zu Sinister:

www.sinister-hailthebeast.com

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Florian Franck

Hallo! Ich bin Florian und ich liebe Musik. Ich teile hier mit anderen Schreibern meine persönlichen Interessen und Vorlieben. Ich schreibe nicht nur über Musik, sondern über Themen, die mich bewegen und inspirieren. Nebenbei befasse ich mich auch mit der Aufnahme von Videos und deren Schnitt.