ROXXCALIBUR im Metalize.Me Interview

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!

Wir haben uns auf dem BANG YOUR HEAD 2011 mit ROXXCALIBUR getroffen. Was dabei raus gekommen ist könnt ihr in einem sehr unterhaltsamen Interview mit Neudi und Alexx nachlesen.

Metalize.Me (M.Me):  Hi. Erstmal, wie geht’s euch?

Neudi (N):  Durchwachsen
Alexx (A): Durchwachsen, ja
N: War lang gestern. Das ist heute schon der zweite Tag vom BANG YOUR HEAD und der ist meistens ziemlich hart, denn, das Problem ist der Konsum von Alkohol. Wir können uns da nicht ganz davon fernhalten. Und das tut jetzt ein bisschen weh.
A: Ja aber es geht eigentlich.

M.Me: Beschreibt doch mal, für die Leser die euch nicht kennen, was macht ihr?
A: Das wäre dein Part Neudi
N: Was wir machen? Mal davon abgesehn das ich en ziemlich gesunden Stuhlgang hab, sind wir ne Band die äh, wir haben uns auf obskure, rare und völlig unbekannte New Wave Of Britisch Heavy Metal (NWOBHM) Cover Versionen geeinigt, was nicht heißen soll, dass wir live nicht auch schonmal was von MAIDEN oder SAXON spielen und es gab in der NWOBHM unheimlich viele Bands, die den ein oder anderen grandiosen Song geschrieben haben, die aber keine Chance hatten, vielleicht weil die Single einfach nur ne 500er Auflage hatte und in, was weiß ich, New Castle, verkauft wurde. Eben ne lokale Band oder weil das Ding einfach fürchterlich geklungen hat weil sie kein Geld hatten das aufzunehmen. Und wir suchen eben genau diese grandiosen Songs.
A: Man muß schon ein bisschen Ohr mitbringen, denn die Songs klingen teilweise schlecht produziert, teilweise auch von nicht ganz so guten Musikern gespielt, klingen natürlich Soundtechnisch meist recht dünne, aber man kann einen guten Song erkennen. Ein guter Song ist ein guter Song. Und wenn du dann schaffst, dieses unbekannte, ungeschliffene Juwel zu neuem Glanz zu verhelfen, das ist das was wir uns so auf die Fahne geschrieben haben. Und es funktioniert seltsamerweise, was heißt seltsamerweise…?
N: Du kannst ruhig seltsamerweise sagen, weil als wir mit der Band angefangen haben, haben wir gesagt, hey das wär ne coole Sache, da haben wir alle Spaß dran und wer weiß, vielleicht können wir ja irgendwann mal auf dem Keep It True (KIT) spielen. Das war wirklich, äh, mehr war da nicht.

M.Me: Also das waren auch so die Anfänge?
N: Ja, der Witz war, dass wir noch vor der ersten Probe den Limb von Limb Music (derzeitiges Label Anmerkung des Verfassers)  getroffen haben, den wir eigentlich als Labelboss von Rhapsody und solchen italienischen Epic Kram kennen und der outete sich innerhalb von ein paar Sekunden als NWOBHM Sammler. Und er sagte noch vor unserer ersten Probe „Mit euch mach ich eine CD“. Und natürlich haben wir es nicht ganz ernst genommen, aber wie man sieht hat er es ernst gemeint. Und natürlich sind wir überrascht, dass kann man ruhig schon zugeben.

M.Me: Ihr habt jetzt zwei Alben draußen…
N: Und ein Briefmarkenalbum noch…

M.Me: Und wie kommt jetzt das neue Album an? Bei den Fans und bei der Presse?
N: Also bisher ist alles wunderbar. Das Problem war, wir konnten nicht unsere übliche Veröffentlichungspolitik machen, mit zeitgleich Reviews und CD auf den Markt bringen, weil unser Produzent hatten ein paar private Schwierigkeiten gehabt, seine Mutter lag glaub ich im sterben und das heißt er konnte nicht an unserer Platte arbeiten um das Final Master zu machen. Kurz vorm Termin wurde erst die Platte fertig, d.h.  die Presse konnte nicht bemustert werden. Und jetzt haben wir die merkwürdige Situation: Die Platte kam erst mal raus und jetzt kommt alles weitere. Kennt man so eigentlich nicht.

M.Me: Also von der Presse noch so gut wie kein Feedback?
A: Es gibt sehr viele online Mags die das Album schon reviewt haben. Das Break Out.
N: Das Break Out war fast schon zu früh.
A: Und beim Rock Hard kommt’s jetzt in die aktuelle Ausgabe. Da sind wir jetzt schon über einem Monat auf dem Markt.
N: Da sind wir wieder Special Bombe des Monats.

M.Me: Mit Note?
N: 9 von 10.

M.Me: Weil es ja eigentlich ein Coveralbum ist… (und die werden normalerweise im Rock Hard nicht benotet, Anm. d. V.)
A: Das ist wieder so ne Sondergeschichte. Also wir dürfen glaube ich nicht in den Soundcheck. Das machen die nur bei Alben die glaube ich weniger als zwei Covernummern beinhalten. Aber irgendwie so Bonusbombe des Monats.
N: Das hatten wir mit der ersten Platte schon und wir waren uns eigentlich sicher dass das Rock Hard das nicht nochmal macht. Aber Götz (Kühnemund, Chefredakteur vom Rock Hard, Anm. d. V.) ist noch begeisterter wie von unserer ersten. Uns ist das fast schon alles ein bisschen unheimlich im Moment. Es gab natürlich auch ein paar Reviews, Reviews?
A: Reviews!
N: RE-views. Da merkt man, da haben Musiker die Kritik geschrieben die selbst vielleicht keinen Deal mit ihrer Band haben und die regen sich ein bisschen drüber auf, dass wir mit dem was wir machen so weit gekommen sind. Das hassen die. Die hassen uns dafür…
A: Ja, das kannst du aber nicht verallgemeinern…
N: Nein, nein, nein…
A: Man liest sowas mal hier und da raus. Lustig sind auch immer Reviews, die mal dazwischen rutschen, wo sich der Redakteur mehr JUDAS PRIEST (JP) gewünscht hätte, oder…
N: Was gar kein NWOBHM ist! Oder MOTÖRHEAD.

M.Me: Wieso findest du das JP kein NWOBHM ist?
N: Weil die wurden schon 73 gegründet. Damit scheiden die komplett aus.
A: Es gibt ja ganze Bücher und Abhandlungen und Doktorarbeiten die über die NWOBHM geschrieben wurden und da sind ganz festgesteckte Regeln wer dazu zählen darf und wer nicht darf.
N: Da sind wir ganz fürchterliche Nerds.
A: JP und MOTÖRHEAD dürfen definitiv nicht mit rein, weil die nicht in dieser Zeit gegründet wurden.

M.Me: Von wann bis wann geht denn die Spanne?
N: Man darf sich schon 77 gegründet haben, offiziell ist es 78 bis 84.

M.Me: Ja und MAIDEN haben sich doch 76 gegründet, oder?
N: Ja, aber die haben nix veröffentlicht.

M.Me: Und JP?
N: Die haben 74 die Rock a Rolla schon gemacht. Das ist das Problem. Da scheiden die aus!
A: Dafür sind DEF LEPPARD mit dabei.

M.Me: Und die wollen nicht.
N: Nee, mit dem Sänger hatte ich mal Krach weil ich ihn gefragt hab ob sie noch ein bisschen dran denken das sie mal ne alte NWOBHM Band gewesen sind. Da war der stinksauer. „Thats all crap“, hat er gemeint. Das war auf dem Sweden Rock Festival und er hat sich fürchterlich über mich aufgeregt und seitdem will ich mit DEF LEPPARD gar nix mehr zu tun haben. Ich hab auch aufgehört mit einem Arm Schlagzeug zu spielen seitdem.
–    Betroffene Stille und leises Gekichere von allen Seiten –

M.Me: In den USA kam die Scheibe ja vor kurzem rauß, also gibt es sie auch europaweit oder nur bestimmte Länder?
N: Also europaweit simultan mit Deutschland.
A: England kam auch ein bisschen später glaub ich.
N: Aber das ist auch wegen der Zeitverschiebung (Gelächter). In Japan da strahlen momentan alle ziemlich arg wegen unserer Platte, aber das hat nix mit uns zu tun. Aber in den USA kam sie auf jeden Fall im Juni raus. Das Problem, so ne Plattenfirma hat ja Vertriebe auf der ganzen Welt und die setzen natürlich ihre Veröffentlichungsdaten ganz anders.

M.Me: Bekommt ihr den Unterschied mit, wie es in anderen Ländern ankommt gegenüber Deutschland oder geht sowas unter?
A: Schwer. Du hast da heute vielleicht ein klein bisschen die Möglichkeit dazu. In Amazon guckt man ab und zu gerne rein, weil die da so schön die Verkaufszahlen haben wo man gerade steht. Und da kannst du manchmal wirklich feststellen, jetzt ist gerade wieder ein Review rausgekommen und die nächsten paar Tage zieht das wieder an mit den Verkäufen bei Amazon. Natürlich ist Amazon nicht der einzige Mailorder Versand wo du das Album bekommst.
N: Aber das war einmal super, gell? 3000 oder so.
A: Ja das war einmal 3000, jetzt sind wir wieder auf 142.000.
N: Ja man muss sich das mal überlegen. Die haben in den USA ja mehr wie ne Million Einwohner hab ich gehört. Da ist natürlich 3000…

M.Me: Sind die jetzt ne Millionenstadt geworden?
N: Ich weiß nicht, ich muss nochmal nachfragen.

M.Me: Der Unterschied zur ersten Platte. Gibt’s da einen?
N: Es gibt nen riesen Unterschied. Beim ersten Album wussten wir noch gar nicht wie wir klingen wenn wir ne Platte machen. Das muss man mal ganz klar sagen. Und der Kalli (g) ist bei ABANDONED, ne Thrash Metal Band und damals war noch unsern Roger dabei (Ex Gitarrist der Band), der war bei VIRON (bei der ebenfalls Neudi spielte, Anm. d. V.), wo er auch Thrash Metal gemacht hat. Da sitzt unser Basser, der alte Hardcore Punker. Der sacht aber nix, weil der hat zu viel gesoffen gestern. Nee, wir wussten noch nicht wie wir klingen. Das heißt, wir mussten unser erstes Album erst mal machen um zu wissen was können wir denn überhaupt umsetzen von diesen Songs. Und da haben wir festgestellt,  eine Nummer wie „Lady Of Mars“ (DARK STAR), der definitiv der melodischste Song auf dem ersten Album war, oh Scheisse, können wir ja auch! Und mit diesem Hintergrund sind wir das zweite Album komplett anders angegangen.
A: Man muss aber dazusagen, es waren natürlich konträre Meinungen beim ersten Album: Die Jungs die die härtere Spielart bevorzugen waren erst ein bisschen skeptisch. „Lady Of Mars“ wär en bisschen schwul. Aber es hat ja hervorragend funktioniert.
N: Schwül.
A: Jetzt wissen wir, dass das ein schönes Resultat gab und das die Leute den Song immer wieder besonders erwähnen und dann haben wir uns beim zweiten ein bisschen mehr zugetraut. Wir haben gesagt: OK, wir werden noch mehr solcher Nummern mit reinnehmen. Ein bisschen mehr der Vielfalt der NWOBHM. Bei der ersten Listeningsession hieß es nur: Hartes Riff, och das nehmen wir. Aber mittlerweile sehen wir das etwas mehr…
N: Spätestens wenn nach dem Gig einer mit nem CANNIBAL CORPSE T-Shirt auf dich zukommt und sagt: Hey, „Lady Of Mars“ war ja so super, dann weißt du man muss nicht nur an die Härte oder so denken, sondern es kommt wirklich auf den Song an.

M.Me: Ich habe mir auf der Fahrt hierher ein paar Songs nochmal angehört und ich muss sagen, beim Song „See You In Hell“ (GRIM REAPER) kamst du sehr nahe ans Original ran.
A: Danke schön. Wir waren nicht ganz so glücklich. Es gibt Songs die liegen mir mehr, andere weniger. Der Steve Grimmet (Sänger GRIM REAPER, Anm. d. V.) hat halt so ne richtig kratzige Stimme. Fand ich den Originalsong dann besser. Da würd ich sagen das ist einer der wenigen Songs wo wir ans Original nicht rangekommen sind.
N: Wir haben bei beiden Alben zwei bis drei Songs noch mehr aufgenommen die wir nicht aufs Album genommen haben, weil wir selbst gemerkt haben, dass passt nicht ganz zu uns. Wir haben z.B. auf dem ersten Album „Angel Witch“ von ANGEL WITCH gemacht. Ne absolute Hymne. Und wir mussten leider feststellen: Der Song ist perfekt. Live spielen? Super, die Leute fahren völlig drauf ab, keine Frage. Aber das brauchen wir nicht auf ne CD machen. Das ist einfach perfekt.
Aber um nochmal drauf zurück zu kommen: GRIM REAPER. Ich würde mal sagen dass der Herr Grimmet auch zu den besten gehört die damals gesungen haben.

M.Me: Aber habt ihr den Auftritt vor einigen Jahren auf dem Wacken gesehen? Hatten 45 Minuten Zeit, spielten 25 Minuten und als Zugabe den ersten Song nochmal.
N: Ja das haben die aufem Headbangers (Open Air) auch gemacht. Ich hatte Kontakt auch mit ihm. Der ist von heute auf morgen abgerissen. Ich gehe mal davon aus, ich will es nicht beschwören, dass der irgendwelche Probleme hat. Irgendwas, was nicht schön war. Weil normalerweise, wir hatten einen super Kontakt und ich hab noch versucht ihm für seine neue Band ein Label zu besorgen, aber von heute auf morgen war der Kontakt weg. Ich will mal rauskriegen was da ist, ich hoffe es geht ihm gut.

M.Me: Wie war denn das Abmischen der Platte mit Tsangarides, der u.a. auch „Painkiller“ (JUDAS PRIEST) gemacht hat?
A: Und hundert andere Alben auch von denen wir auch nicht wussten dass er sie gemacht hat. Mit Malmsteen hat er irgendeine Goldauszeichnung bekommen.

M.Me: Gabs da so eine Anekdote?
N: Na lass uns doch zu ihm gehen. Der iss ja hier.
A: Ja, gestern war er hier.
N: Für uns war es natürlich interessant dass er TYGERS OF PAN TANG gemacht hat, (zählt noch eine Band auf die ich beim besten Willen nicht raus hören kann, Anm. d. V.), er hat eine völlig unbekannte NWOBHM Band gemacht. Von der Straße eingesammelt und hat einen Song recorded Namens „Prowler“. Die waren auf einem Sampler von 79 drauf. Das war für uns eigentlich das ausschlaggebende. Wir haben aber gleich gesagt wir wollen nicht klingen wie „Painkiller“, weil die ist ja schon viel zu modern. Geht ja gar nitt.
A: Wir wollten jemand haben der weiß wie früher noch aufgenommen wurde oder wie gemischt wurde. Das dieser organische Sound rüberkommt.

M.Me: Aufgenommen habt ihr aber beim Kalli (g), oder?
N: Ja, mit aller Zeit der Welt.
A: Wir haben uns damals schon mit dem Tsangarides kurz geschlossen und haben uns von ihm Empfehlungen geben lassen, wie man aufnehmen soll. Welche Mikrofone wir benutzen sollen, welche Verstärker und so weiter. Damit das möglichst ein optimales Resultat geben kann.

M.Me: Das wäre auch schon die nächste Frage gewesen, denn Holger (neuer Gitarrist bei ROXXCALIBUR, dazu gekommen nach der Aufnahme, Ex-ABBANDONED) hat auch gemeint: Wie zum Teufel haben die so ne geile Produktion hinbekommen?
N: Das ist ganz einfach. Wir haben halt die Basics live eingespielt, sprich Bass, eine Gitarre und Schlagzeug. Das heißt, was du auf der Platte hörst ist die Band. Da wurde nur noch die zweite Gitarre oben drauf gesetzt und der Gesang noch in mehreren Spuren. Und das macht halt heut auch kein Schwein mehr. Das heißt da hockt sich der Schlagzeuger hin mit nem Klick auf dem Ohr, spielt und dann wird zurechtgerückt usw.

M.Me: Macht ihr mit Klick?
N: Wir haben bei den Songs meistens den Klick bis in die Hälfte vom Song laufen lassen und dann ausgeschaltet. Damit das Grundfeeling kommt. Also wenn du mal genau hinhörst sind da Songs dabei, die ziehen auf einmal an, aber so ist es eben nun mal. Die Bands die hier spielen auf dem Bang your Head ziehen auch an, werden mal langsamer.

M.Me: Ich bin auch ein Verfechter davon, dass ich sage: Wenn mans KANN, dann sollte man den Klick weg lassen. Dann kommt einfach mehr Feeling rein.
N: Ist wahr. Das Problem ist, gerade für mich als drummer, ich habe gerne eine Anfangsgeschwindigkeit. Ich würd mir sogar live gern für die ersten 30 Sekunden einen Klick wünschen. Aber das machen wir nicht, weil das wäre zu aufwendig und nervig mit dem Kopfhörer auf dem Ohr. Außerdem bräuchte ich dann einen Roadie, der mir den Kopfhörer nach 30 Sekunden abnimmt. Könntest du eigentlich machen (zeigt auf Alexx).

M.Me: Na wenn du noch mit einem Arm spielen würdest könntest du das ja selber machen.
N: Ja aber seit ich bei DEF LEPPARD ausgestiegen bin mach ich das nicht mehr. Höhö. Nee, aber es macht schon Sinn, eine gewisse Grundgeschwindigkeit zu haben und danach kanns sich gern weiterentwickeln. Auch auf dem ersten Album „Axe Crazy“ von JAGUAR, da kommt dieser langsame Mittelpart. Da wurde der Klick einfach ausgeschaltet und wenn’s dann wieder schnell später wird, dann ist das locker mal wieder 20% schneller als am Anfang. Und das ist aber auch gut so.

M.Me: Wir hatten vorhin schonmal angeschnitten wie ihr die Songs auswählt: scheiße Produziert, 500er Auflage usw. Wer wählt die Songs aus? Machst du das alleine?
N: Nein, um Gottes Willen. Das was ich mache ist, dass ich die Songs besitze und sie allen zur Verfügung stelle.
A: Das ist so ein schleichender Prozess. Wir beide machen jetzt schon seit fast zehn Jahren zusammen Musik und er hat es nicht unterlassen uns immer wieder mit selbstgemachten CD’s zu beglücken, wo natürlich diverses Zeug drauf war. Und die NWOBHM ist halt sein Steckenpferd. Das meiste davon war eben NWOBHM. US Metal war auch ein bisschen dabei.
N: US Metal, ich bin ein absoluter MANILLA ROAD Fan.
A: Und so haben wir das ein oder andere kennen gelernt. Und wie dann die Band komplett war, haben wir uns abends bie ihm hingehockt, haben Listening Session gemacht. Das ein oder andere kannte man schon, aber wir haben dann wirklich gemeint: Oh, das könnte gut sein. Und so haben wir das immer weiter gemacht. Da war dann ein Pool von vielleicht zwanzig Songs für das erste Album aus denen wir dann ausgewählt haben, was nehmen wir jetzt auf.

M.Me: Aber dann ging es dir auch so wie mir, dass du die Songs teilweise vorher gar nicht kanntest?
A:  Ja. Ich geb zu, ich bin auch kein großer NWOBHM Experte. Ich hab viel mitgekriegt die letzten Jahre.
N: Ich hab Ende der Neunziger mir überlegt, wie komme ich an diese raren Sachen ran? EBAY, 400 Euro, EBAY 600 Euro. Also hab ich ne Pornoseite im Internet gemacht und hab das ganze Geld was ich über diese Porno Seite verdient hab…das ist jetzt auch kein Scherz…hab ich in diese Platten investiert. Das war Spielgeld.

M.Me: Guck mich an und sag mir nochmal das es kein Scherz ist.
N: Ich hab eine Erotikseite im Internet produziert, das ging bis 2004 (zwischendurch schallendes Gelächter von allen Seiten, was eigentlich ständig irgendwo zu vernehmen war, Anm. d. V.). Und das ist wirklich wahr. Nur damit ich mir diese ganzen Platten kaufen kann.
A: Also die Begründung ist mir neu.
N: Natürlich hab ich mir mal ab und zu einen aufm einen eigenen Krempel gescherbelt. Egal, auf jeden Fall hat das meine Sammlung finanziert.

M.Me: Gibt’s die noch?
N: Nee

M.Me: Sonst hätten wir ja Werbung machen können…
N: Naja, das war ne Spezialseite. Ich steh auf mollige Frauen. Und in dem Segment hatte ich zwei tolle Modells, die im Laufe unserer Zusammenarbeit noch schön weiter zugenommen haben. Das heißt es hat wunderbar funktioniert und das Geld hab ich alles in die Platten gesteckt. Da wars mir scheißegal ob ne JAMESON RAID 400 Euro kostet. Das war Spielgeld.

M.Me: Wieso gibt’s die Seite nicht mehr?
N: Es gibt zu viel derzeit, außerdem fand das Finanzamt das irgendwann nicht mehr so geil.

M.Me: Die haben dich gefragt „Wieso liegt hier Stroh rum?“
N: Deswegen geht’s mir heut so dreckig weil ich die ganzen Steuern nachzahlen musste. Jetzt ohne Witz.

M.Me: Wie viele Platten besitzt du?
N: Also in der Küche haben wir geile Fliesen. Müssten so ungefähr 50 auf dem Boden sein.

M.Me: Die Schätzung reicht ja schon.
N: Ich hab angefangen mit meiner ersten TV Show 1985, da komm ich irgendwie ins Studio und sach: „Hallo ich bin der Neudi, ich bin 14 Jahre alt“. Und ab dem Tag krieg ich Platten zugeschickt. Gut das hat jetzt Gott sei dank aufgehört die letzten paar Jahre, dank den Downloads und was weiß ich.
A: Platten sind ja auch zu groß, kriegst mehr CDs jetzt geschickt.
N: Also ich weiß nicht wie viele es sind. Es sind auf jeden Fall drei Räume voll und da ist aber auch unheimlich viel Zeug dabei was ich scheiße finde. Deswegen bin ich nicht stolz drauf extrem viel zu haben. Was ich höre sind immer die gleichen hundert CD’s. Wenn jemand wirklich gute 100, 150 CD’s hat, dann brauch er keine Riesen Kollektion.

M.Me: Schätz einfach mal…
N: 25.000 oder so? Keine Ahnung, irgendwas in der Richtung.

M.Me: Musikalische Vergangenheit. Oder gibt es irgendwelche Nebenprojekte?
A: Wir hatten einen Vorläufer von VIRON. Das war so richtig, ja Deutscher Fantasy Metal kann man fast sagen.
N: Ganz schlimm.
A: Am Anfang hat das wirklich Spaß gemacht. Da hatten wir noch Keyboard dabei. War sehr melodisch.
N: Wir haben vor BONFIRE gespielt und haben denen das Essen weggegessen.
A: Aber irgendwann war uns das dann doch zu heavy und wir sind dann auf die etwas härtere Schiene. Da hat auch der Neudi ein bisschen Schuld. Er hat uns mit viel US Metal gefüttert und dann kamen wir mehr auf den Geschmack. VIRON waren dann auch sehr US Metal lastig.
N: Ja, die deutschen JAG PANZER hab ich mal gelesen.

M.Me: Macht ihr momentan nur ROXXCALIBUR oder macht ihr noch was nebenbei?
N: GRIFFIN. GRIFFIN sind wir ohne er (zeigt auf Alexx). Ich bin jetzt noch bei MANILLA ROAD eingestiegen solange der drummer keine Zeit hat. Weil der Probleme hat. Mal gucken was da passiert. Aber wir wollen definitiv auch was eigenes irgendwann machen.  Aber das werden wir niemals unter ROXXCALIBUR laufen lassen.
A: Ich hab noch ne RAINBOW Tribute Band, um das noch abzuschließen.
N: Stimmt, du spielst ja noch bei Over The Rainbow.
A: BEYOND THE RAINBOW
N: Und was man auch sagen muss, er ist auch ab und zu Sänger bei Demons Eye. Wenn der Originalsänger nicht kann.
A: Das ist ne Weile her.
N: Deutschlands beste DEEP PURPLE Tribute Band.
A: Naja, auf jeden Fall die erfolgreichsten.

M.Me: Nennt mal eure persönlichen derzeitigen Favoriten an Bands.
N: Ich muss da Ausscheiden. IN SOLITUDE
A: Hmmmm, was neues?

M.Me: Nein, muss nix neues sein, nur was ihr derzeit am liebsten hört.
N: THE MONKS aus den 60igern, LUCIFERS FRIEND, die erste Platte, Anfang der 70iger. Ich freu mich nur über Re-Releases. Wenn ich ne neue Platte höre krieg ich meistens das Kotzen wegen der Produktion. Aktuell fin ich PORTRAIT sehr geil. Die haben hier ja auch gespielt. IN SOLITUDE find ich ziemlich geil. Neue PENTAGRAMM macht Spass, weil da sind noch schöne organische…Produktion, tolle Band. Du bist ja eher so ein RHAPSODY Fan?
A: Nee. Wie gesagt, Klassich MAIDEN, PRIEST und ich bin auch ein ziemlicher ICED EARTH Fan. Aktuelles mag ich jetzt gar nix nennen. Alte HELLOWEEN sind auch geil. MANOWAR, alte, ganz alte.
N: Kannst du das weglassen?
A: Nein. Die Musik kann ja nichts dafür dass der Joey de Maio (MANOWAR) so ein Depp ist.
N: Aber Joey de Maio ist besser wie Joey de Ketchup, weil Mayo passt zu Pommes besser.
A: Das war ja ein ganz neuer Kalauer.

M.Me: OK, deine Alltime Klassiker Alben.
A: „The Number Of The Beast“ von MAIDEN, jaa, nicht sehr originell
N: Wahrscheinlich die “Walls Of Jericho” von HELLOWEEN und die “Kings Of Metal” von MANOWAR…
(Großes Gelächter)
A: Dann nehm ich noch was von PRIEST, aber das ist sau schwer. Nehmen wir ne Best Of.

M.Me: Und deine, Neudi?
N: Meine Alltime Faves? Darf ich auch nur Bands nennen? Also meine absolute Lieblingsband, und da ist es mir völlig Wurst ob das jetzt NWOBHM machen oder nicht, ist MANILLA ROAD. Wird sich nie mehr was dran verändern. Danach kommt aber auch direkt CREEDANCE CLEARWATER REVIVAL.
A: Soll doch zum Metal Bereich zählen…?
N: Nee eben nicht. Und an dritter Stelle muss ich dann, auch wenn sich jetzt die Fußnägel von unserm Basser komplett hochrollen, CIRITH UNGOL nennen. Da ist jetzt nicht eine NWOBHM bei den Top 3 dabei. Ganz schlimm. Is aber so.

M.Me: Wir hatten es eben schon kurz erwähnt: Ihr habt bei GRIFFIN sowie bei SAVAGE GRACE als Band gespielt. Steht da wieder irgendwas an? Oder geht’s da weiter?
N: Also bei SAVAG GRACE sieht’s so aus, da wird nichts mehr passieren. Also über den Logue wurde viel erzählt, aber das war alles Quatsch. Aber jetzt hat er‘s doch tatsächlich ernsthaft geschafft, dass es nicht mehr weiter geht. Mehr will ich auch nicht dazu sagen. Und darf ich auch nicht. Mit GRIFFIN hatten wir unheimlich viel Spaß, weil das ein sehr netter Mensch ist. Ein ganz lieber super Typ und auch seine Frau, die mit war… Wir hatten unheimlich viel Spaß. Und wir hoffen das wir mit ihm zusammen die dritte GRIFFIN Platte machen. Es liegt an ihm. Er überarbeitet jetzt die Songs schienbar nochmal, die damals geschrieben wurden. Die waren ziemlich heftig, was wir gehört haben. Ich hoffe das er sich noch ein wenig entschärft, dass es wieder in Richtung der ersten Platte geht. Was da passiert weiß man nicht. Aber wir würden jederzeit mit ihm weiter machen. Das hat so Spaß gemacht und das ist halt auch einfach ne Band, die einfach geil ist.

M.Me: Der Holger kam ja eigentlich nur für den einen Gig mit GRIFFIN zu euch, ist danach aber fest eingestiegen.
N: Jaaaaa. Natürlich haben wir den zu GRIFFIN geholt mit dem Hintergrund: Wir brauchen den für ROXXCALIBUR. Das hat er gar nicht gemerkt. Vielleicht ließt er das ja.
A: Er ist quasi infiltriert worden.
N: Das Problem ist, du findest natürlich 5 Millionen Gitarristen wenn du jetzt ne Anzeige schaltest. Aber du findest kaum Menschen die zum Rest der Band passen. Und wir sind eben ein sehr Humorloser Haufen. Wenn z.B. zehn Stunden im Auto sitzen, wir reden gar nix. Wir schweigen, wir haben ständig Krach. Und das ist auch das was die Kreativität der Band ausmacht. Und der Holger ist halt auch so ein absoluter Miesepeter. Der kommt schon in die Probe und sacht: Mein Gott ich hab schon wieder so en Nillekäs unter der Vorhaut, ich will heut gar nix spielen. Und deswegen haben wir gemerkt der passt zu uns, denn wir wollen ja irgendwann ne IMMORTAL Cover Band aufmachen. Du weißt was ich meine. So ein Glück wie mit dem Holger, dass der auch menschlich super zu uns passt. Und spielerisch ist er grandios. Unser Roger war ein Klasse Gitarrist. Der war sehr sauber.

M.Me: Und wieso ist er eigentlich weg?
N: Wegen dem Nillekäs.
A: Ja der Roger war sehr sauber, der hat sich immer gewaschen.
N: Das hat private Gründe.
A: Nee, wir müssen ja nicht die Gründe hier darlegen, aber ich möchte trotzdem hier sagen: Mir tuts sehr leid oder uns allen tuts sehr leid, dass der Roger nicht mehr dabei sein kann. Aber wir freuen uns über den Holger und das wird auch ein adäquater neuer Mann.  Aber Roger war ein super Typ und es sit schade das er nicht mehr dabei ist.
N: Es kam halt auch über einige Groupies raus, dass er keinen mehr hoch kriegt…
A: Jetzt hast es ja doch gesagt!

M.Me: Jetzt habt ihr ja zwei (Ex-)Mitglieder von ABANDONED. Werdet ihr immer eurer Richtung treu bleiben oder könntet ihr euch vorstellen auch mal Thrash zu covern?
N: Ja, aber nicht unter dem Namen.
A: Da würden wir nur Verwirrung stiften denn ROXXCALIBUR ist die Band, die NWOBHM covert.

M.Me: Aber unter anderem Namen könntet ihr euch vorstellen auch was anderes zu machen?
A: Da ist auch schon was in Arbeit. Eigentlich hast du das doch schon gepostet, dann kannst du es ja hier auch sagen.
N: Dann machen wir es hier jetzt exklusiv. MASTERS OF DISGUISE. Wir werden in dem Stile von der zweiten SAVAGE GRACE  eigene Songs machen. Und wir haben noch ein paar Songs von Chris Louge, die er geschrieben hat und die nie veröffentlicht wurden und die wir in diesem Zuge wahrscheinlich auch machen werden.
A: Also im Moment ist die Rede von einem Song. Es soll auch nicht der Eindruck entstehen wir wollen jetzt alte SAVAGE GRACE Kamellen aufwärmen.
N: Wir sind SAVAG GRACE Fans, muss man mal ganz klar sagen.
A: Die Stilrichtung ist sehr interessant, auch wenn ich jetzt bei dem Projekt ja gar nicht dabei war. Aber wir zocken ja auch die Songs im Proberaum.
N: Er sing halt zehnmal besser wie Chris Louge.
A: Naja, aber es ist sehr interessantes Zeug und es wird sowieso anders klingen wie SAVAGE GRACE. Aber es soll stilistisch angelehnt sein. Könnte interessant werden.
N: Und da wir sexuell sowieso in dem Sado Maso Geschäft tätig sind ist das auch von den Texten her passend.

M.Me: OK, letzte Frage. Normalerweise kommt immer sowas wie: Habt ihr noch ne lustige Anekdote oder so, aber sowas gibt’s ja bei euch nicht. Ihr seid ja langweilig.
N: Wir sind Nerds. Wir trinken kein Alkohol.

M.Me: Deswegen: Eine Frage die ihr euch gerne mal selbst stellen wollt?
(komischer Gesichtsausdruck)
N: Ne Frage die ich mir selbst mal stellen möchte?
(noch komischer am gucken)
N: Warum?
Das wars! (Es folgten noch Witze, die ihr euch am besten mal von Neudi selbst erzählen lasst wenn ihr ihn irgendwo trefft)

Mehr Infos zur Band unter:
http://www.roxxcalibur.com/

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn!